Neues‎ > ‎

22.03.2016 DDD und REST – Domain-driven APIs für das Web

veröffentlicht um 25.02.2016, 05:35 von Marco Rasp

Während Domain-driven Design versucht, Komplexität im Kern der Software handhabbar zu machen, ist REST für viele nur eine Schnittstellentechnologie. Der Vortrag deckt Berührungspunkte zwischen DDD und REST in Bezug auf die Modellierung der Domäne und der REST-Ressourcen auf. Wir diskutieren, warum und inwiefern ein gutes Domänendesign essenziell ist, um ein gutes REST-API zu modellieren, und welche Elemente von REST besonders helfen, ein API domaingetriebener zu machen. Der Vortrag identifiziert die DDD-Bausteine, die im Kontext von REST-APIs am wichtigsten sind: Aggregate als natürliche Grenzen für Representationen, Repositories als Grundlage von Collection- und Item-Ressourcen und wie domänenspezifische Aktionen mit Hypermediamitteln ausgedrückt werden können.

Über Oliver Gierke:

Oliver Gierke ist Leiter des Spring-Data-Projekts bei Pivotal, früher besser bekannt als SpringSource. Seit über acht Jahren widmet er sich dem Entwickeln von Java-Enterprise-Applikationen, Open-Source-Projekten und ist Mitglied der JPA Expert Group. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Softwarearchitektur, Spring, REST und Persistenztechnologien. Er ist regelmäßiger Sprecher auf deutschen und internationalen Konferenzen sowie Autor von Fachartikeln und des ersten Spring-Data-Buchs.


Anmeldung auf XING: 

Veranstaltungsort:
Hotelplan CC Services GmbH
Erich-Weinert-Str. 145
10409 Berlin
Deutschland

Zeit: 
22.03.2016
Einlass: ab 18:30 Uhr
Vortrag: 19 Uhr

Für Getränke wird wieder gesorgt (zum Selbstkostenpreis). Danach geht es wieder in die Haxe.

Auf unseren Veranstaltungen werden regelmäßig Fotos und Videos durch die Organisatoren gemacht. Dieses Bild- und Tonmaterial wird auf verschiedenen Webseiten im Internet veröffentlicht. Mit Ihrer Anmeldung willigen Sie ein, dass das mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung passiert. Das Material wird nach dem § 23 Abs. 1, Nr. 3 Kunsturhebergesetz behandelt.
Comments